Social Map

Ich bin von Berufes wegen und aus Interesse in unzählbaren Social Media registriert. Und habe somit meine digitalen Spuren überall im Cyberspace hinterlassen.

Meine erste E-Mail-Adresse erhielt ich 1991 mit einer Sondergenehmigung von der Universität Zürich, da ich damals im Hauptfach Allgemeine Geschichte, Deutsche Literatur und im Nebenfach eben auch Informatik studierte. Damals surften wir noch mit dem Mosaic-Browser durch die wenigen Textseiten im Word Wide Web. Einige Jahre später erstellt ich meine erste Homepage und später folgten unzählige weitere Webpräsenzen.

Nach einer sehr intensiven mehrjährigen Phase als Hardcore-Blogger – ich führte gleichzeitig mehr als ein halbes Dutzend verschiedener Weblogs – und begeisterter Wiki-Betreiber, scoope ich heute in rund einem Dutzend verschiedener Topics meine Fundstellen vorwiegend zum digitalen Lehren und Lernen.

  • Scoop.it – meine Fundstellen aus dem Internet
  • Social Map – Link zu meinen weiteren Webpräsenzen